logo Umweltschule

 

 

Für das Schuljahr 2019/20 beschloss die Schulgemeinschaft der Grund- und Mittelschule Diedorf, sich mit dem Thema nachhaltiger Umweltschutz zu beschäftigen. Es entstanden die „Umwelthüter“, eine Gruppe Schüler/-innen, die sich mit den Themen Abfall-Energie-Wasser-Mobilität auseinandersetzten und als Multiplikatoren in den Klassen wirkten.

So wurde Umweltbewusstsein ein Dauerthema in den Jahrgangsstufen. Obwohl uns die Pandemie ausbremste, konnten wir einiges auf den Weg bringen: zum Beispiel richtiges Lüften, Energie sparen im Klassenzimmer, Abfallvermeidung, Blühstreifen für Insekten, Obsternte auf der Streuobstwiese oder Schulimkerei. Nicht nur das Vermeiden von Plastikverpackungen beim Pausenbrot, auch der Beschluss einiger Klassen zum gänzlichen Verzicht auf Plastikmaterialien ebnete den Weg in Richtung plastikfreie Schule.

Der krönende Abschluss für die freiwilligen Arbeiten der Schüler/-innen war die Auszeichnung für Nachhaltigkeits-Engagement von Schulen. Im Schuljahr 2020/21 darf sich die Grund- und Mittelschule mit dem Label „Umweltschule in Europa – Internationale Nachhaltigkeitsschule“ nennen. Es ist ein Programm für die Schulentwicklung, das systematisch möglich macht, die gesamte Schule im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung voranzubringen.

DSC 4941