Unsere Schule ist ein Lebensraum, in dem ca. 450 Schülerinnen und Schüler, etwa 40 Lehrerinnen und Lehrer, Sekretärin, Hausmeister und Reinigungspersonal einen großen Teil ihres Tages miteinander verbringen.

Sie kommen mit ihren Wünschen, Begabungen, Ideen, mit ihrer Lebensfreude und auch ihren Problemen. Jeder darf erwarten, dass er geachtet wird und sich wohl fühlt.

Unsere Schule in Diedorf will deshalb eine offene Schule sein, an der

  • wir uns gern aufhalten,
  • wir freundlich und höfliche Umgangsformen pflegen,
  • wir uns mit Achtung und Rücksichtnahme begegnen,
  • wir in Ruhe lernen und lehren können,
  • wir verantwortlich mit der Einrichtung und den Arbeitsmaterialien umgehen.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
damit im, um und vor dem Bus und an den Schulbus-Haltestellen alles gefahrlos und zur Zufriedenheit aller Beteiligten abläuft, sind Regeln notwendig, die hier aufgeschrieben wurden – in Abstimmung mit den Elternbeiräten, der Polizei und den Busunternehmen. Bitte nehmen Sie die Regeln zum Anlass, sie zu Hause ausführlich durchzusprechen.

Die allerwichtigste Regel:

Auszeit Modell Mittelschule

  • Auszeit-Modell“ gültig für alle MS-Klassen (auch GS bei Bedarf) für Schüler, die den Unterricht massiv stören.
  • Es gibt im Unterricht 2 Verwarnungen.
  • Bei der Auszeitermahnung schickt der Lehrer den Schüler mit Laufzettel für ein Protokoll und weiterer Arbeit zum entsprechenden Auszeitlehrer.
  • Der Schüler bleibt bis Stundenende in der Auszeit. Protokoll und Arbeit werden kontrolliert.
  • Jede Auszeit wird mit einem „Hinweis“ auch den Eltern angezeigt.
  • 3. Auszeit → Verweis, 4. Auszeit → verschärfter Verweis, 5. Auszeit → Der Schüler muss von den Erziehungsberechtigten abgeholt werden
  • neue Zählung zum Halbjahr